Massagen

Seit dem 11. Mai sind auch nicht-medizinische bzw. Wellness-Massagen wieder möglich.

Bitte kommen Sie möglichst genau zum vereinbarten Termin, max. 5 Minuten vorher, wegen Desinfektionsmaßnahmen vor und nach jedem Patienten. Bitte bringen Sie zur Massage aus Hygieneschutzgründen zwei eigene große Bade-/Sauna-/Duschtücher mit. Und kommen Sie gleich mit Mund- und Nasen- Bedeckung zu uns in die Praxis! Ist leider vorgeschrieben.

Massagen sind geeignet, Verspannungen und Verklebungen der Muskeln zu lösen und die Durchblutung der Muskeln zu verbessern. Weiterhin werden durch die Massage Schadstoffe aus dem Körper abtransportiert.  

Massagen werden typischerweise angewandt bei diesen Anzeichen:

Nackenverspannung, Schulterverspannung, Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Bewegungs-Blockaden, allgemein Verspannungen und Schmerzen auch/besonders im Lendenbereich (LWS) und an den Beinen mit Ausstrahlung der Schmerzen bis zum Knie und mit Taubheitsgefühl, aber auch zur Erholung, Entspannung, Regeneration, zum allgemeinen Wohlbefinden, Relaxen und Wellness.

Wir bieten eine Vielzahl von Ganzkörper- (außer Intimbereiche!) und Teilkörpermassagen, darunter die klassische (schwedische) Massage und diverse Wellnessmassagen.

Besonders nachgefragt werden bei uns:

  • Kopf-/Gesichtsmassage
  • Nackenmassage
  • Schultermassage
  • Rückenmassage
  • Lendenbereichsmassage
  • Bein-/Fußmassage
  • Backside-Massage
  • Fußreflexzonen-Massage
  • Hot Stone-Massage (nicht in den Sommermonaten!)
  • Aromaölmassage
  • Anti-Cellulite-Massage
  • Schröpfkopfmassage

In der Regel werden diese Massagen je nach Wunsch oder als Ergebnis einer Untersuchung in einer Massage kombiniert. Massagen sollten regelmäßig wiederholt werden, da im Alltag die Probleme unterschiedlich schnell wieder auftauchen können (langes und falsches Sitzen, falsche Arbeitshaltung, falsches Heben von Lasten etc.).

Kontra-Indikationen können sein: kürzlich durchgeführte Operationen, Infektionen, (offene) Stellen/Verletzungen an Körperstellen, Diabetes, Osteoporose, Schwangerschaft (bitte erfragen). Bitte informieren Sie uns vor der Behandlung auch über andere Erkrankungen wie Rheuma.

Als Massageöl verwenden wir je nach Anwendung ein neutrales Massageöl oder Babyöl für besonders empfindliche Haut.

Wählen Sie einfach aus unseren Massage-Angebote das für Passende heraus. Die Massagedauer ist in einigen Massagen variierbar. Rufen Sie uns an, um einen Wunschtermin zu vereinbaren. Sie können aber auch eine Massage über unseren Online-Shop buchen, im Voraus bezahlen, und bekommen dann den nächstmöglichen freien Termin. Bitte kontaktieren Sie uns nach der Bezahlung.

Als Anhaltspunkt für den Preis können Sie mit 10 Euro pro 10 Minuten reiner Massagezeit rechnen. Einige Massagen wie Hot Stone-Massage oder Schröpfen erfordern einen Sonderaufwand und sind daher geringfügig teurer.

Mit Ausnahme der reinen Nackenmassage (angezogen auf einem Massagestuhl sitzend) werden alle Massagen auf einer Massageliege an unbedeckten Körperteilen ausgeführt. Die Massagen mit medizinisch-therapeutischem Hintergrund und bei Privatpatienten werden ausschließlich von Frau Mensing, Naturheilpraktikerin und langjährige Masseurin, ausgeführt. Alle Wellnessmassagen übernimmt bei uns Herr Fleckenstein, der bei uns 2018 zum Wellnessmasseur/-therapeut ausgebildet wurde.

Aktuell (wegen Coronavirus-Beschränkungen) arbeitet Herr Fleckenstein von Montag bis Mittwoch und Frau Mensing von Donnerstag bis Freitag in Hannover (und von Montag bis Mittwoch in Hameln), damit es zu keinen Überschneidungen von Patiententerminen kommt.

Untenstehend finden Sie einige spezielle Massage-Angebote, die Sie teils auch über unseren Shop buchen können.

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen angesichts der Coronavirus-Thematik keine gleichzeitigen Massagen von 2 Personen mehr anbieten. Partner aus einem Haushalt können gern zusammen kommen, müssen dann aber jeweils aufeinander warten. Bitte bringen Sie sich etwas zu Lesen mit, da wir aktuell keine Hefte im Wartebereich auslegen.

Hinweis zu festen Terminvereinbarungen: Sollten Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen bitte rechtzeitig (mindestens 24 Stunden vorher) ab. Erfolgt diese Absage später bzw. Sie erscheinen gar nicht zum Termin, sind wir als reine „Bestellpraxis“ nach geltender Rechtsprechung und in Anlehnung an §615 BGB berechtigt, Ihnen ein Ausfallhonorar in Höhe von 80% der Behandlungskosten zu berechnen.